Zur Startseite

 




Pressemitteilung

 

 „Flüchtlinge haben keine Wahl“ -

„Wahlparty“ zum Tag des Flüchtlings auf dem Augustusplatz

 

Die Bundestagswahl ist erst seit zwölf Tagen vorbei – der Flüchtlingsrat Leipzig lässt aber erneut wählen. Diesmal aber keine Abgeordneten, sondern Lebensschicksale.

Anlass ist der „Tag des Flüchtlings“, der am Freitag, 04.10.2020, in ganz Deutschland stattfindet. In Leipzig veranstaltet der Flüchtlingsrat Leipzig von 13 bis 18 Uhr auf dem Augustusplatz eine „Wahlparty“.

Es gibt allerdings keinen Wahlsieg zu feiern, denn: „Flüchtlinge haben keine Wahl“ – so das diesjährige Motto. Stelltafeln dokumentieren, wie sehr das Leben von Asylbewerbern fremdbestimmt ist. An einer der aufgestellten Wahlurnen dürfen aber auch Asylbewerber abstimmen, und zwar darüber, welche Verbesserungen ihrer Lage ihnen am wichtigsten sind. Die Deutschen haben dagegen an der anderen Urne „die Wahl der Qual“: sie können wählen, ob sie als Verfolgte im Herkunftsland eines Asylbewerbers oder in einem deutschen Asylbewerberheim wohnen möchten.

Dennoch soll die Veranstaltung nicht nur Problematisches zeigen  Dafür sorgt Musik von Flüchtlingen aus Kurdistan/Irak, Iran, Afghanistan und Afrika, in der das Leben aus diesen Regionen pulsiert.

Der Flüchtlingsrat Leipzig würde sich über eine rege Teilnahme an dieser „Wahlparty“ freuen und lädt alle Bürger/innen dazu ein.

 

Leipzig, 02.10.2020